Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zur Fußzeile springen
Komm weiter...

Wir setzen Readspeaker ein. Sind Sie einverstanden?

Im Sinne der Barrierefreiheit wird auf der Website eine Vorlesefunktion angeboten. Bei Nutzung dieser Vorlesefunktion werden die dafür erforderlichen technischen Daten an den externen Dienstleister Readspeaker GmbH übermittelt. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Mit Zukunftsstarter zum anerkannten Berufsabschluss (Info für Beschäftigte)

Mit der Initiative „Zukunftsstarter“ fördert die Bundesagentur für Arbeit auf einen anerkannten Berufsabschluss ausgerichtete Qualifizierungsmaßnahmen für Personen zwischen 25 und 35 Jahren mit und ohne Berufsabschluss.

Wer kann gefördert werden?

Ein anerkannter Berufsabschluss erhöht die Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt deshalb geringqualifizierte und arbeitsuchende Personen zwischen 25 und 35 Jahren, die keinen Berufsabschluss haben oder Personen mit Berufsabschluss, die seit mindestens vier Jahren eine an- oder ungelernte Tätigkeit verrichten oder ihren erlernten Beruf voraussichtlich nicht mehr ausüben können. Die Förderung richtet sich auch an Berufsrückkehrer und Berufsrückkehrerinnen sowie Wiedereinsteiger und -einsteigerinnen.

Wie funktioniert die Förderung?

Förderfähig sind Voll- und Teilzeitqualifizierungsmaßnahmen, die auf einen anerkannten Berufsabschluss ausgerichtet sind, sowie Umschulungen, Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Externenprüfung, berufsanschlussfähige Teilqualifikationen und Maßnahmen zum Erwerb von Grundkompetenzen. Dabei können neben den Lehrgangskosten auch Fahrtkosten, Unterbringungs- und Verpflegungskosten, Kinderbetreuungskosten und Kosten für umschulungsbegleitende Hilfen wie z.B. Nachhilfeunterricht übernommen werden.

Für bestandene Zwischen- und Abschlussprüfungen in einem Ausbildungsberuf können zusätzlich Weiterbildungsprämien gewährt werden. Lebensunterhaltssichernde Leistungen können während der Qualifizierung in der Regel weiterhin bezogen werden.

Wo finde ich Beratung?

Ihre Anfrage zum Thema Weiterbildung können Sie über das Kontaktformular der Bundesagentur für Arbeit stellen: Kontaktformular Weiterbildung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft YouTube-Videos auf dieser Webseite eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder in den Datenschutzhinweisen auch dauerhaft wieder rückgängig machen.