Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zur Fußzeile springen

Wir setzen Readspeaker ein. Sind Sie einverstanden?

Im Sinne der Barrierefreiheit wird auf der Website eine Vorlesefunktion angeboten. Bei Nutzung dieser Vorlesefunktion werden die dafür erforderlichen technischen Daten an den externen Dienstleister Readspeaker GmbH übermittelt. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Tipps und Links

© fotogestöber über Getty Images

Allgemeine Informationen und Bundesprogramme

Wie sich Fachkräfte durch Weiterbildungen beruflich entwickeln und neue Ziele setzen können, darüber informiert das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Verlinkt sind dort auch die Bundesprogramme „Bildungsprämie“, „Weiterbildungsstipendium“ und Aufstiegs-BAföG.

Der Weiterbildungsratgeber

Auf der Website des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) finden Sie weiterführende Informationen zum Thema Weiterbildung. Als besonderen Service bietet das BMBF ein Infotelefon für die individuelle Beratung an. Unter der Telefonnummer +49 800/201 79 09 erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen zur Weiterbildung. Sie haben bei Bedarf auch die Möglichkeit, sich bei der Suche nach passenden Angeboten von einer Beraterin oder einem Berater durch eine gemeinsame Internetsuche unterstützen zu lassen. Zum Weiterbildungsratgeber.

Gebärdentelefon für hörgeschädigte und gehörlose Menschen

Das Infotelefon „Weiterbildungsberatung“ ist von Montag bis Freitag zwischen 9 und 17 Uhr auch über ein Gebärdentelefon erreichbar. Gehörlose oder hörgeschädigte Personen können ihre Fragen zu den Themen der Weiterbildung mit einem Gebärdentelefon (Videotelefonie im Internet) stellen. Benötigt werden ein stationäres oder mobiles internetfähiges Endgerät (zum Beispiel PC, Tablet oder Smartphone) sowie ein uneingeschränkter Internetzugang. Außerdem müssen Sie Ihrem Browser die Nutzung Ihrer Webcam erlauben. Beantwortet werden die Fragen in Gebärdensprache.

BEN - Berufsentwicklungsnavigator

Die Bundesagentur für Arbeit leitet Sie auf Ihrem Karrierepfad. Wer einen neuen Beruf anstrebt, den Beruf wechseln oder Karriere machen will, gewinnt mit BEN einen ersten Überblick. BEN ist ein interaktiver Online-Service, der Informationen zu den Themen Berufe, Weiterbildung und Beschäftigungschancen liefert.

KURSNET - Der schnelle Weg zur Bildung

Die Aus- und Weiterbildungsdatenbank KURSNET der Bundesagentur für Arbeit richtet sich an Bildungssuchende, die sich qualifizieren wollen, und an Unternehmen, die ihr Personal aktiv fördern möchten. Mit einem Klick sind regionale Angebote zu finden.

So finden Sie die richtige Weiterbildung

Sie schwanken noch, ob und wie Sie sich weiterbilden möchten? Die Checkliste „Wie finde ich die richtige Weiterbildung?“ des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen hilft Ihnen dabei, Ihren Weiterbildungsweg zu finden.

Qualität der beruflichen Weiterbildung

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ist eine gute Adresse, um sich über Weiterbildung zu informieren. Ziehen Sie beispielsweise die Checkliste zur Qualität von Weiterbildungsangeboten zurate, wenn Sie einen Anbieter gefunden haben und das Angebot prüfen wollen.

Informationen für den Mittelstand

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie bietet für den Mittelstand unter folgendem Link Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie umfassende Informationen zum Thema Aus- und Weiterbildung.

„unternehmensWert:Mensch“

Mit passgenauen Beratungsdienstleistungen unterstützt das Programm unternehmensWert:Mensch kleine und mittlere Unternehmen bei der Entwicklung moderner, mitarbeiterorientierter Personalstrategien.

Broschüre: „Ausbilden für die Wirtschaft 4.0“

Die Broschüre gibt einen Überblick über die 26 Projekte der fünften Förderrunde des Programms JOBSTARTER plus, die zum Thema „Aus- und Weiterbildung in der ‚Wirtschaft 4.0‘ – Unterstützung für KMU zur Anpassung an den digitalen Wandel“ aktiv sind. Die Publikation des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zeigt, welche Projekte wo, mit welchen Zielen und in welchen Branchen KMU bei der Digitalisierung ihrer Aus- und Weiterbildung unterstützen.

IBS – Informations- und Beratungsstelle für Auslandsaufenthalte in der beruflichen Bildung

Informationen rund um das Thema Arbeiten im Ausland bietet die Informations- und Beratungsstelle für Auslandsaufenthalte in der beruflichen Bildung (IBS) mit Übersichten zu Angeboten vor, während oder nach der Berufsausbildung.

Berufsbildung ohne Grenzen

Wer während oder nach der Ausbildung praktische Berufserfahrungen im Ausland sammeln möchte, kann sich beraten lassen. Die Dachverbände DIHK (Deutscher Industrie und Handelskammertag) und ZDH (Zentralverband des Deutschen Handwerks) haben ein Informationsportal Berufsbildung ohne Grenzen eingerichtet.

Umfassende Informationen zum lebenslangen Lernen und zu den Möglichkeiten akademischer Weiterbildung finden Sie auf dieser vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst eingerichteten Homepage: weiterstudieren in Bayern.

Familienpakt Bayern

Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Bayern weiter zu verbessern und Impulse in Unternehmenswelt und Gesellschaft zu setzen, haben sich die Bayerische Staatsregierung und die bayerische Wirtschaft zu einer Partnerschaft zusammengeschlossen. Sie zeigen Wege auf, wie eine bessere Vereinbarkeit in Betrieben verankert werden kann. Zum Familienpakt Bayern.

Arbeitsagentur hilft bei Orientierung

Soll es nach der Familienzeit zurück in den bisherigen Beruf gehen oder wollen Sie neue Wege einschlagen? Klicken Sie sich durch die Entscheidungshilfe der Bundesagentur für Arbeit!

Perspektive Wiedereinstieg

Das gemeinsame Portal des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Bundesagentur für Arbeit bietet Informationen und Beratung zu Programmen und Angeboten rund um den beruflichen Wiedereinstieg. Zum Portal Perspektive Wiedereinstieg.

Portal „Dazu gehören – Integration in Bayern“

Informationen u.a. zu Anlaufstellen für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte, für Einheimische und Ehrenamtliche hat das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration auf einer Website zusammengetragen. Dort sind Informationen über das Zusammenleben in Bayern, Anlaufstellen und nützliche Links zu finden.
Zum Portal Dazu gehören - Integration in Bayern.

Berufsausbildungssystem auf einen Blick

Die Gleichbehandlungsstelle EU-Arbeitnehmer gibt einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten, in Deutschland einen Beruf zu erlernen und sich beruflich weiterzubilden.

Make it in Germany – Das Portal der Bundesregierung für Fachkräfte aus dem Ausland

Die deutsche Bundesregierung informiert auf ihrer Plattform für Fachkräfte aus dem Ausland zum Thema Weiterbildung und hilft bei der Planung. Zur Plattform Make it in Germany.

Sprachkurse: Deutsch für den Beruf

Für Menschen mit Migrationshintergrund, die ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern möchten, bietet das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ein flexibles Sprachlernangebot an. Weitere Informationen zu den Kursen sowie Anmeldemodalitäten finden Sie auf der Themenseite "Deutsch für den Beruf" des BAMF.

Unter folgendem Link können Sie den kostenlosen Flyer (in 13 Sprachen verfügbar) herunterladen oder bestellen: Flyer Berufssprachkurse

„Arbeitswelt inklusiv“

Wie Inklusion in der Arbeitswelt gelingt und warum alle davon profitieren, zeigt das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales auf einer Website, die viele Fakten zusammenträgt: Arbeit inklusiv.

REHADAT – Informationen zur beruflichen Teilhabe

Mit 14 Portalen, zahlreichen Publikationen, Apps und Seminaren ist REHADAT ein unabhängiges Informationsangebot zur beruflichen Teilhabe und Inklusion von Menschen mit Behinderungen. Die Informationen richten sich an Betroffene und alle, die sich für ihre berufliche Teilhabe einsetzen.

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft YouTube-Videos auf dieser Webseite eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder in den Datenschutzhinweisen auch dauerhaft wieder rückgängig machen.