Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zur Fußzeile springen
Komm weiter...

Wir setzen Readspeaker ein. Sind Sie einverstanden?

Im Sinne der Barrierefreiheit wird auf der Website eine Vorlesefunktion angeboten. Bei Nutzung dieser Vorlesefunktion werden die dafür erforderlichen technischen Daten an den externen Dienstleister Readspeaker GmbH übermittelt. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Kreativ im Handwerk

Josef Glas (34), Schreinermeister aus Schwaben © StMAS

Die Handwerkskammer München und Oberbayern bietet an ihrer Akademie Weiterbildungen für Handwerkerinnen und Handwerker, die sich für Gestaltung und Design interessieren. Schreinermeister Josef Glas ist fasziniert von dem Angebot: „Unkonventionell und kreativ!“

Schreinermeister im Familienbetrieb

Für den Werkstoff Holz hat Josef Glas aus Aichach sich immer begeistert. Schon als Kindergartenkind war er dem Vater in der Werkstatt willkommen, durfte zum Beispiel Leisten legen. Seine Ausbildung absolvierte er allerdings nicht im Betrieb der Eltern, er wollte Einblick in andere Arbeitsweisen gewinnen. Inzwischen ist der 34-Jährige selbst Schreinermeister und arbeitet als Angestellter im Familienbetrieb. Zwei Gesellen unterstützen ihn dabei, Treppen und Möbel anzufertigen. „Wir haben Kunden aus unterschiedlichsten Bereichen. Mir macht die Beratung ebenso viel Spaß wie die handwerkliche Ausführung.“

„Eine unglaublich schöne Weiterbildung“

Vor drei Jahren flatterte ihm ein Flyer der „Akademie für Gestaltung und Design“ der Handwerkskammer München und Oberbayern auf den Schreibtisch. „Davon hatte ich noch nie gehört, aber mein Interesse war sofort geweckt.“ Josef Glas ergriff die Gelegenheit, als Gast an einem Unterrichtstag teilzunehmen, und war sofort überzeugt: „Das ist eine unglaublich schöne Weiterbildung für alle im Handwerk mit einem Sinn für Gestaltung.“

Freiheit, Inspiration, unkonventionelles Denken, Austausch von Know-how mit anderen Fachbereichen – das sind die Stichworte, mit denen der Schreiner von der beruflichen Fortbildung zum Gestalter im Handwerk schwärmt. Zu den Unterrichtsinhalten zählen unter anderem Zeichnen, Fotografie, Farbgestaltung, Ornamentik und Modellbau. Neben den gestalterischen Elementen wird auch vermittelt, wie aus Ideen marktfähige Konzepte entwickelt werden.

Kreatives, familiäres Miteinander

Die Weiterbildung kann innerhalb eines Jahres in Vollzeit oder über zwei Jahre berufsbegleitend an den Wochenenden absolviert werden. Josef Glas wählte die Wochenendvariante. Das bedeutete für ihn, seine Freizeit am Freitagnachmittag und Samstag etwas einzuschränken, um seinen beruflichen Horizont zu erweitern: „Der gemeinsame Nenner in unserem Weiterbildungsteam war das Faible für Gestaltung und wir haben uns gegenseitig inspiriert. Dadurch habe ich den Wochenendunterricht nicht als belastend, sondern als bereichernd wahrgenommen“, schwärmt Josef Glas. Er brachte seine Expertise zum Werkstoff Holz ein, eine Schusterin ihr Wissen rund um den Werkstoff Leder, weitere Impulse kamen von einem Raumgestalter.

„Es war faszinierend, wie schnell wir als Gruppe zusammengewachsen sind. Wir hatten ein familiäres, tolles Miteinander und haben alle vom Austausch profitiert“, sagt Josef Glas. Die Gruppe war fast traurig, als das Miteinander im Herbst 2019 endete. Zum Glück hält man den Kontakt. Josef Glas plant eine Kooperation mit einem anderen Schreiner, unter anderem auch für die Vermarktung ihrer Produkte.

Ich denke nun viel kreativer und unkonventioneller. Davon profitieren auch meine Kunden.

Finanzielle Förderung war möglich

„Ich habe unheimlich viel mitgenommen aus der Weiterbildung – ich denke viel unkonventioneller, kann gut reagieren, auch wenn Kunden außergewöhnliche Ideen äußern.“ Von der Kursgebühr über 6.600 Euro hat Josef Glas 2.400 Euro selbst getragen. Die verbleibende Summe wurde durch Mittel aus dem Europäischer Sozialfonds (ESF) speziell für Erwerbstätige und Selbstständige sowie dem Meisterbonus der Bayerischen Staatsregierung abgedeckt. „Eine super Sache“, findet der Schreinermeister.  

 

Informationen zum Meisterbonus

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft YouTube-Videos auf dieser Webseite eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder in den Datenschutzhinweisen auch dauerhaft wieder rückgängig machen.