Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zur Fußzeile springen
Komm weiter...

Wir setzen Readspeaker ein. Sind Sie einverstanden?

Im Sinne der Barrierefreiheit wird auf der Website eine Vorlesefunktion angeboten. Bei Nutzung dieser Vorlesefunktion werden die dafür erforderlichen technischen Daten an den externen Dienstleister Readspeaker GmbH übermittelt. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Hoch motiviert durch neues Wissen

Rebecca Geyer (34), Marketingexpertin aus Niederbayern © StMAS

Rebecca Geyer hat mithilfe des Bayerischen Bildungsschecks ihre Kenntnisse im digitalen Marketing aufgefrischt. Ihre Weiterbildung war auch ein Pluspunkt bei der Bewerbung für einen neuen Job.

Nach der Elternzeit ist alles anders

Der Handel befindet sich im Wandel. Kaum eine Branche muss so rasch auf sich verändernde Trends und neue technische Entwicklungen reagieren. E-Commerce, also elektronischer Handel, bietet neue Perspektiven. „Um diese voll ausschöpfen zu können, muss auch das Marketing darauf abgestimmt sein“, sagt Rebecca Geyer (34). Sie hat nach ihrem Abitur Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Marketing studiert. Ihre erste Arbeitsstelle in Ingolstadt gefiel ihr gut, bald schon hatte sie eine Leitungsfunktion in der Werbeagentur inne. Als sie nach einem Jahr Elternzeit zurück an ihren Arbeitsplatz kam, hatte sich allerdings einiges verändert, unter anderem durch neue Köpfe im Team: Es gab andere Aufgabengebiete, für die kaum noch Marketing nötig war.

Zeit für eine Fortbildung

„Mir war klar, dass ich etwas für mich tun wollte und habe mich für eine Weiterbildung im digitalen Marketing entschieden.“ Nachdem sie sich durch eine Vielzahl von Angeboten und Fördermöglichkeiten gearbeitet hatte, fand sie nach einer Beratung durch den Weiterbildungsinitiator beim DGB Bildungswerk Bayern e.V. mit dem Bayerischen Bildungsscheck die passende Unterstützung. Das ist ein Pauschalzuschuss von 500 Euro für eine individuelle berufliche Fortbildung im Bereich Digitalisierung.

Kommunikation mit der Zielgruppe

Rebecca Geyer landete einen Volltreffer mit der Wahl ihres Kurses „Social Media Marketing“ bei der Industrie- und Handelskammer (IHK): Innerhalb von zwei intensiven Tagen vermittelte man ihr, wie Social Media in eine Marketingstrategie zu integrieren ist. Wie erreiche ich meine Zielgruppe, welcher Kanal ist für mein Unternehmen sinnvoll und wie treffe ich den richtigen Ton? Fragen dieser Art wurden praxisorientiert beantwortet. In konkreten Übungen erstellte sie Onlinetexte für unterschiedliche Zielgruppen in entsprechender Tonalität.

Durch meinen Weiterbildungs-Workshop habe ich mir neues Wissen angeeignet, was ich als sehr bereichernd empfand und mir später im neuen Job sehr geholfen hat.

Mit dem Willen zum Erfolg

Mit den neuen Kenntnissen ausgestattet, weitete die Marketingexpertin ihre Bewerbungsaktivitäten aus. Über ein soziales Netzwerk für Berufstätige fand sie die Ausschreibung eines jungen, erfolgreichen Unternehmens im Umkreis ihres Wohnortes Neustadt an der Donau. Eine Marketingstelle in Teilzeit in Wohnortnähe – wie gemacht für sie. Im Vorstellungsgespräch konnte sie mit ihrer Weiterbildung punkten. Sie bekam den Job in dem Unternehmen, das in seinem Online-Shop für Kampfsport-Artikel Kunden auf der ganzen Welt versorgt.

Ihre Tätigkeit baut auf ihren neuen Kenntnissen aus der Weiterbildung auf, das Marketing identifiziert unterschiedliche Zielgruppen und spricht sie passgenau an: den Vereins- sowie Profisport, die Judoka in sämtlichen Altersklassen, aber auch Eltern, Trainerinnen und Trainer – in Niederbayern und weltweit, auf diversen Kanälen im Internet. Elektronischer Handel kennt eben wirklich keine Grenzen.

 

Informationen zum Bayerischen Bildungsscheck

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft YouTube-Videos auf dieser Webseite eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder in den Datenschutzhinweisen auch dauerhaft wieder rückgängig machen.